Ende Januar informierte das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC in einem Workshop interessierte Hersteller und Anwender aus der Lebensmittel-, Pharmazie- und Kosmetikbranche über seine neue, biologisch abbaubare Materialklasse der bioORMOCER®e. 

Daraus entwickelte bioabbaubare Lacke sollen zur Veredelung von kommerziell erhältlichen, bioabbaubaren Kunststoffen eingesetzt werden, um Barriereeigenschaften gegenüber Wasserdampf, Sauerstoff, Aromen und Weichmachern zu erreichen, die mit konventionellen Verpackungsmaterialien vergleichbar sind. Damit wird bioabbaubaren Verpackungen der Weg in den Markt geebnet. 

Funktionsschichten auf bioORMOCER®-Basis bieten eine zeitlich steuerbare biologische Abbaubarkeit. Darüber hinaus können die Schichten mit einem antimikrobiellen Wirkstoff, der erst bei Kontakt der Beschichtung mit Feuchtigkeit freigesetzt wird, ausgerüstet werden. Sowohl die Dauer als auch die Freigabemenge der antimikrobiell wirksamen Additive können durch spezifische Lackanpassungen eingestellt werden.

In seinen Workshops bietet das Fraunhofer ISC regelmäßig eine Plattform für kritisch-konstruktive Dialoge. Die Hersteller und Anwender nutzten diese Gelegenheit intensiv, um sich über die neuen Entwicklungen zu informieren und loteten Perspektiven für die Übertragbarkeit in die jeweiligen industriellen Prozesse aus.
Für weitere Informationen, Fragen und Angebote steht das Institut beim Thema bioabbaubare, leistungsstarke Funktionslacke mit bioORMOCER®en gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Dr. Sabine Amberg-Schwab
Leiterin Barriere- und Multifunktionsschichten
Telefon +49 931 4100 620
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.isc.fraunhofer.de 

Anmelden