Nano equipment

  • Synthesechemie auf kleinstem Raum: Syntheserouten massenhaft parallel testen

    Synthesechemie auf kleinstem Raum Syntheserouten massenhaft parallel testen | Auf nanometergroße Strukturen laufen beim cLIFT-Verfahren parallel unterschiedliche chemische Reaktionen ab und erzeugen, wie hier im Bild, ein Farbsignal. Bild: KIT

    Auf engstem Raum in kurzer Zeit eine große Zahl von chemischen Syntheserouten systematisch testen: Mit einem neuen Verfahren des KIT wird dies nun möglich. Es erlaubt frei wählbare, in feste Materialien eingebettete Moleküle in nanometerkleinen Bereichen miteinander zur Reaktion zu bringen. Da nun die eingesetzten Chemikalien sehr genau dosiert werden können, ermöglicht es eine effiziente und materialsparende Suche nach Synthesewegen, die die beteiligten Wissenschaftler nun in der Fachpublikation Nature Communications vorstellen.