Nano Wire

Nanowires are a crystal spiral formed, one dimensional- Nano electronical material. There are different kind of nanowires, such as superconducting, metallic, semiconducting and insulating.

The most common applications are in medical sensors, information and communication technologies, low energy lighting and rechargeable batteries.

  • Attosecond camera for nanostructures

    Attosecond camera for nanostructures | When laser light interacts with a nanoneedle (yellow), electromagnetic near-fields are formed at its surface. A second laser pulse (purple) emits an electron (green) from the needle, permitting to characterize the near-fields.

    Physicists of the Laboratory for Attosecond Physics at the Max Planck Institute of Quantum Optics and the Ludwig-Maximilians-Universität Munich in collaboration with scientists from the Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg have observed a light-matter phenomenon in nano-optics, which lasts only attoseconds.

  • Batterie und Elektronik aus dem Tintenstrahldrucker

    Batterie und Elektronik aus dem Tintenstrahldrucker | Schaltkreise aus dem Tintenstrahldrucker sind so flexibel wie das Papier auf dem sie gedruckt sind.

    Der südkoreanischer Forscher Sang-Young Lee hat einen handelsüblichen Drucker so umgebaut, dass er Energiespeicher und einfache Schaltkreise druckt. Ziel dabei ist, tragbare Technik unsichtbar in beliebigen Bauformen zu integrieren.

    Unter einem Tisch im Labor von Sang-Young Lee befindet sich ein normaler, etwas abgenutzter Tintenstrahldrucker, den er so modifiziert hat, dass er elektronische Schaltkreise und Superkondensatoren produziert. Dazu entleert Lee die Tintenbehälter und befüllt sie mit speziellen Batterie-Materialien und leitfähiger Tinte. Auf behandeltem Papier druckt das Gerät dann flexible, haltbare Superkondensatoren und einfache Schaltkreis-Komponenten, zum Beispiel in Form einer hochaufgelösten Karte der Republik Korea, Blumen oder Logos.

  • Nanowires as Sensors in New Type of Atomic Force Microscope

    A nanowire sensor measures size and direction of forces. University of Basel, Department of Physics

    A new type of atomic force microscope (AFM) uses nanowires as tiny sensors. Unlike standard AFM, the device with a nanowire sensor enables measurements of both the size and direction of forces. Physicists at the University of Basel and at the EPF Lausanne have described these results in the recent issue of Nature Nanotechnology.

  • Nature Photonics: Lichtquelle für schnellere Chips

    Weltweit wachsende Datenmengen lassen die herkömmliche elektronische Verarbeitung an ihre Grenzen stoßen. Die Informationstechnologie der Zukunft setzt deshalb auf Licht als Medium für schnelle Datenübermittlung auch innerhalb von Computerchips. Forscher unter Federführung des KIT haben nun gezeigt, dass sich winzige Röhrchen aus Kohlenstoff als On-Chip-Lichtquelle für die Informationstechnologie von morgen eignen, wenn man nanostrukturierte Wellenleiter nutzt, um passende Lichteigenschaften zu erhalten. Ihre Ergebnisse stellen die Wissenschaftler in Nature Photonics jetzt vor.

  • Selbstorganisierende Nano-Tinten bilden durch Stempeldruck leitfähige und transparente Gitter

    Selbstorganisierende Nano Tinten bilden durch Stempeldruck leitfähige und transparente Gitter | Leitfähige und transparente Gitterstrukturen durch Stempeldruck mit selbstorganisierenden Nano-Tinten. Image: INM

    Transparente Elektronik findet sich heute zum Beispiel in Dünnschicht-Displays, Solarzellen und Touchscreens. Zunehmend ist Elektronik auch auf biegsamen Oberflächen von Interesse. Das erfordert druckbare Materialien, die transparent sind und deren Leitfähigkeit auch bei Verformung hoch bleibt. Dafür haben Forscher des INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien eine neue selbstorganisierende Nano-Tinte mit einem Stempeldruckverfahren kombiniert. Damit stellten sie Gitterstrukturen her, deren Strukturbreiten unter einem Mikrometer liegen.

  • Silver Nano Wire Networks provide threefold functionality

    Periodic two-dimensional networks of silver nanowires can act as transparent conducting electrodes (TCE) with low sheet resistance and high transparancy, outperforming the standard TCE material ITO (Indium Tin Oxide). After publishing their research results on the influence of the wire diameter and the pitch between the wires in 2012, van de Groep et al. proceeded their work and showed that, when geometrically optimized, these silver nanowire networks can additionally act as photonic light-trapping structures.

  • Was den Spin zum Umklappen bringt

    Was den Spin zum Umklappen bringt | Die mechanischen Eigenschaften der Kohlenstoffnanoröhre (schwarz) bestimmen das Umklappen des Spins (orange) eines Moleküls (grün und rot).

    Der Einstein-de Haas Effekt zeigt, dass der Magnetismus auf den Drehimpuls von Elektronen zurückgeht, und gilt als makroskopischer Nachweis des Elektronenspins. Forscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und am Institut Néel des CNRS Grenoble haben diesen Effekt nun erstmals auf der Ebene eines einzelnen Spins untersucht und als „Quanten Einstein-de Haas Effekt“ neu formuliert. Über ihre Arbeit berichten sie in der Zeitschrift Nature Communications (DOI: 10.1038/ncomms11443).