Metals

  • Efficient Recycling of Lithium-Ion Batteries – Launch of Research Project NEW-BAT

    A new method will allow to recover valuable battery materials. © K. Selsam-Geißler, Fraunhofer ISC

    Funding was granted by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) to develop an innovative recycling process for valuable battery materials to be reinserted into the battery supply chain. The goal of the NEW-BAT project is a robust, energy efficient and economically viable system with wide application potential. Lithium-ion batteries are key elements in electromobility and a successful energy turnaround. The widespread use of these energy storage devices will come along with large quantities of spent batteries which itself constitute a valuable source of raw materials.

  • ERC Grant: Nanopartikel-Katalysatoren in Form bringen

    Beatriz Roldán Cuenya erhält eine renommierte Förderung vom Europäischen Forschungsrat. © RUB, Marquard

    Prof. Dr. Beatriz Roldán Cuenya von der Ruhr-Universität Bochum (RUB) erhält einen der renommierten Consolidator Grants vom Europäischen Forschungsrat (ERC). Die Förderung beläuft sich auf zwei Millionen Euro für fünf Jahre. Die Wissenschaftlerin strebt an, mit den Mitteln neue Einblicke in die katalytischen Fähigkeiten von Nanopartikeln zu gewinnen, insbesondere wie sich Größe, Form und chemischer Zustand der Partikel während einer katalytischen Reaktion ändern. Winzige Metallpartikel, gerade einmal 1 bis 50 Nanometer groß, können als Katalysatoren für verschiedene Reaktionen dienen. Mehrere Parameter beeinflussen die katalytische Aktivität der Nanopartikel: ihre Größe und Form, das Trägermaterial, an das die Partikel gebunden sind, die Umgebung sowie der chemische Zustand der Partikel, also zum Beispiel ob sie als reines Metall oder als Oxid vorliegen.

  • Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

    Schaumkeramikfilter auf Basis von Aluminiumoxid für die Aluminiumschmelzefiltration

    Hochtechnologie-Produkte der Zukunft basieren auf hochreinen, fehlerfreien Werkstoffen, die eine gleichmäßige Einstellung der chemischen Zusammensetzung und eine verstärkte Kontrolle des Reinheitsgrades der metallischen Werkstoffe erfordern. Wissenschaftler und Doktoranden aus elf Instituten der TU Bergakademie Freiberg erforschen seit 5 Jahren, wie anorganische nichtmetallische Einschlüsse in Metallschmelzen durch den Einsatz intelligenter Filterwerkstoffe bzw. Filtersysteme aus Keramik reduziert werden können.
    Nun präsentieren sie Forschung und Ergebnisse des SFB 920 „Multifunktionale Filter für die Metallschmelzefiltration - ein Beitrag zu Zero Defect Materials“ auf der CellMAT 2016.

  • Pioneer of Materials Research

    Structural representation of silver-capped polyoxopalladate {Ag4Pd13} in side view (left) and top view (right). Pd dark blue, Ag orange, As green, O red. Kortz / Jacobs University

    “You have to do things others have not yet done; Combine chemicals that others have not yet combined; Under conditions that have not yet been tried”. Ulrich Kortz sees himself as a passionate basic researcher. In 2008, the Chemistry Professor at Jacobs University in Bremen discovered a new class of compounds, the polyoxopalladates. Now the scientist and his team have developed another subclass of these functional materials. For the first time, they have combined two precious metals, palladium and silver, in a molecular metal-oxo assembly – with great benefits for science and industry.