Rydberg Constant

  • Auch das Deuteron gibt Rätsel auf: Proton und Deuteron doch kleiner als gedacht?

    Auch das Deuteron gibt Rätsel auf Proton und Deuteron doch kleiner als gedacht picture1 | Karsten Schuhmann und Aldo Antognini an dem Lasersystem, das für die Laserspektroskopie eingesetzt wurde. Foto: Paul Scherrer Institut/Markus Fischer

    Das Deuteron – ein Atomkern aus nur einem Proton und einem Neutron – ist deutlich kleiner als bislang gedacht. Zu diesem Ergebnis kommt eine internationale Forschungsgruppe, die Experimente am Paul Scherrer Institut PSI durchgeführt hat. Dies passt zu einer Studie aus dem Jahr 2010, bei dem dieselbe Forschungsgruppe das Proton vermessen und damit das "Rätsel um den Protonradius" begründet hatte. Nun gibt die Deuterongrösse ein analoges Rätsel auf. Womöglich wird dies zu einer Anpassung der Rydbergkonstante führen. Die Experimente fanden an der weltweit leistungsstärksten Myonenquelle am PSI statt, wo die Forschenden mittels Laserspektroskopie sogenanntes myonisches Deuterium vermassen.